Unihockey Herren-WM – 8. + 9.12.2012 – Hallenstadion Zürich
archive Zurück zum Archiv
archive

Unihockey Herren-WM – 8. + 9.12.2012

Swiss unihockey wird als Gastgeber der Herren-Weltmeisterschaften 2012 die Titelkämpfe im Raum Bern und Zürich durchführen.

Nach der Vergabe der Damen-WM 2011 an St. Gallen sind nun auch die Austragungsorte der Unihockey-Herren-Weltmeisterschaften vom 2. bis 9. Dezember 2012 klar: Der Zentralvorstand von swiss unihockey hat für die Halbfinal- und Medaillenspiele das Hallenstadion in Zürich gewählt. Die Vorrunde der 16 teilnahmeberechtigten Teams und die Viertelfinals sind in der Sporthalle Wankdorf in Bern und der Saalsporthalle in Zürich vorgesehen, wobei die Vorrundenpartien der Schweizer Nationalmannschaft definitiv in Bern über die Bühne gehen sollen.

 

„Vorgaben und Infrastruktur sprachen fürs Hallenstadion“

“Die Vorgaben der Internationalen Floorball Federation IFF als auch die bereits vorhandene Infrastruktur des Hallenstadions haben für die Wahl des Standortes Zürich gesprochen. Obwohl die Postfinance-Arena in Bern über eine grössere Zuschauerkapazität verfügt, bietet das Hallenstadion deutlich mehr Sitzplätze an, die dem Zuschauer ein sichtlich besseres Unihockeyerlebnis bieten. Auch die Forderung betreffend Einhaltung der von der IFF geforderten Temperaturen im Spiel- und Zuschauerbereich konnte in der Postfinance-Arena nicht erreicht werden, da die Postfinance-Arena als offene Halle ohne Heizung konzipiert wurde – im Dezember gewiss mehr als eine Herausforderung. Und last but not least kann das Hallenstation in Zürich durch swiss unihockey während dem WM-Finalwochenende uneingeschränkt genutzt werden – also Unihockey pur“, begründet swiss unihockey Verbandspräsident Edwin Wiedmer die Wahl.

2004 hatte swiss unihockey erstmals als WM-Gastgeber gewirkt und die Titelkämpfe in der Zürcher Saalsporthalle und der Eishalle „Schluefweg“ in Kloten durchgeführt. Damals kämpfte die Schweizer Nationalmannschaft im Spiel um Platz 3 in Kloten vor ausverkauften Rängen (8800 Personen). Für die WM 2012 kamen für swiss unihockey aufgrund der hohen Zuschauerzahlen in den entscheidenden Herren-WM-Partien 2008 (14 208 in der O2-Arena in Prag) und 2006 (12 535 im „Globen“ in Stockholm) nur zwei WM-Finalhallen in Frage – das Hallenstadion und die Postfinance-Arena in Bern.

 

Erstmals Unihockey im Hallenstadion

Das seit Juli 2005 neu umgebaute Hallenstadion in Zürich ist die grösste multifunktionale Arena in der Schweiz und weist heute eine Maximalkapazität von 13 000 Zuschauenden auf. “Die AG Hallenstadion freut sich sehr auf die Austragung der Unihockey-Herren-WM im Hallenstadion Zürich. Einmal mehr dürfen wir die grosse Leistungsfähigkeit der Arena im internationalen Schaufenster eines sportlichen Grossanlasses mit einer im Hallenstadion neuen Sportart zeigen. Wir sind überzeugt, dass dies grossartige Finalspiele vor einer WM-würdigen Kulisse geben wird.”

 

Mit Unihockey-Events bereits in den Vorrunden-Hallen

Die Saalsporthalle Zürich, in der swiss unihockey während vielen Jahren die „Star Games“ durchführte, verfügt über 2300 Sitzplätze. In der rund 2500 Sitzplätze fassenden Sporthalle Wankdorf in Bern findet jeweils Anfang März der swiss unihockey Cupfinaltag statt.

Sportlich hat die Schweizer Unihockey-Herren-Nationalmannschaft an den 7 bisherigen Weltmeisterschaften 5 Medaillen geholt – 4 bronzene und 1 silberne. Der Finaleinzug 1998 in Prag war demnach das bisherige Bestresultat. Kommenden Dezember finden die 8. Titelkämpfe statt, in Helsinki und Vantaa (Finnland).

Teilen: archive archive archive
icon

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer, um Ihre Website-Erfahrung zu verbessern und Ihnen personalisiertere Dienste bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Endlich wieder Konzerte im Hallenstadion Zürich! Die nächsten Monate werden voll mit Konzerten. Hier ist bestimmt für alle etwas dabei.

Zur Eventübersicht